Schützenbruderschaft Niedereimer

St. Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer e.V.

Weltkulturerbe

Weltkulturerbe Der Schützengeist der St. Stephanus Schützenbruderschaft Niedereimer e.V. wurde schon vor mehr als 150 Jahren geregt. Im Jahre 1849 schlossen sich Männer aus Niedereimer und aus dem benachbarten Bruchhausen in einer Schützenbruderschaft zusammen. Obwohl Niedereimer damals – bis 1870 – mehr Einwohner zählte als Bruchhausen, bestimmte man diesen Ort als Sitz der Schützenbruderschaft.

Da die Einwohnerzahl langsam aber stetig in Niedereimer anwuchs, zeigte sich das Bestreben, ein eigenes Schützenfest zu feiern. Die gesamte Bevölkerung war sich in dem Willen einig, eine eigene Schützengesellschaft zu gründen. In diesem Sinne fasste eine Schützenversammlung am 03. März 1912 im Gasthof Schulte einen einstimmigen Beschluss.
Die endgültige Konstituierung wurde am 31. März 1912 vollzogen. Noch vor dem ersten Fest zählte die neue Schützengesellschaft Niedereimer über 200 Mitglieder.

Facebook
Schützenbruderschaft Niedereimer jetzt auch unter https://www.facebook.com/schuetzen.niedereimer/ auf Facebook erreichbar.

Angebot zu Parzellenpatenschaften zur Ausbesserung des Festhallenvorplatzes
näheres siehe hier.